Friedrichshafen: Academy of St Martin in the Fields im Graf-Zeppelin-Haus

04.01.2018

Joshua Bell ist einer der renommiertesten Violinisten unserer Zeit. Seine unermüdliche Neugier, Leidenschaft und seine vielfältigen musikalischen Interessen sind in der Welt der klassischen Musik nahezu beispiellos. So umfasst seine Diskographie neben fast dem gesamten Violinrepertoire auch Kooperationen mit Vertretern unterschiedlichster musikalischer Genres wie Pop, Jazz, Bluegrass und Film.


2011 wählten die Musiker der Academy of St Martin in the Fields den amerikanischen Künstler, der bereits im Alter von 14 Jahren mit Riccardo Muti und dem Philadelphia Orchestra auftrat, zum Musikdirektor und damit zum Nachfolger von Sir Neville Marriner.

Markenzeichen dieses Spitzenkammerorchesters sind seine Flexibilität, seine frischen, brillanten Interpretationen und – dem Publikum in den großen Sälen der Welt eher weniger bekannt - seine Bildungsinitiativen für junge Menschen und lernende Erwachsene. Dazu zählen Workshops in Schulen ebenso wie die Zusammenarbeit mit Musikhochschulen oder auch mit gefährdeten und obdachlosen Erwachsenen.

Joshua Bell und die Academy of St Martin in the Fields: eine kongeniale Besetzung für ein Programm mit Werken des Barock, der Klassik und der Gegenwart.

Programm:
Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten (Violinkonzerte op. 8, Nr. 1-4)
Edgar Meyer: Ouvertüre für Violine und Orchester
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:00 Uhr

weiterführende Links:

Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.